Datenschutzhinweise und zugleich Information der betroffenen Personen gemäß Artikel 13 und Artikel 14 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die Brainloop AG (nachfolgend: "Brainloop") und ihre verbundenen Unternehmen möchten sicherstellen, dass Ihre Privatsphäre als Kunde der Brainloop und auch als Nutzer der Websites von Brainloop geschützt wird.
Wir haben deshalb diese Datenschutzerklärung erstellt, in der wir den Umgang mit Ihren Daten erläutern. Wir behalten uns vor, den Inhalt der Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit anzupassen. Es empfiehlt sich daher, die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen erneut zur Kenntnis zu nehmen.
Auf einzelnen Teilen der Websites von Brainloop (z.B. im Hilfe-Bereich) finden weniger Datenverarbeitungsvorgänge als im vorliegenden Umfang beschrieben statt.

1. Allgemeines

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn Ihre Einwilligung vorliegt oder eine Rechtsvorschrift die Verarbeitung erlaubt. Es werden nur solche Daten verarbeitet, die für die Durchführung unserer Dienste und die Nutzung der Websites erforderlich sind oder Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen.

2. Begriffsbestimmungen

2.1 Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

2.2 Betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen (Brainloop) verarbeitet werden.

2.3 Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder ausgeführte Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

2.4 Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

2.5. Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3. Verarbeitung Ihrer Daten

3.1 Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns bspw. im Rahmen einer Informationsanfrage,  bei der Registrierung für unseren Dienst oder bei Abschluss eines Vertrages mitgeteilt haben, im jeweils erforderlichen Umfang für folgende Zwecke:
Registrierung: Für Ihren Testzugang zu unseren Diensten (bspw. Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name);

Kontaktaufnahme: Zur Beantwortung Ihrer Anfragen (bspw. Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name);

Serviceleistungen: Zur Verwaltung (Bereitstellung, Rechnungsstellung, Qualitätssicherung) und Abwicklung eines Vertragsverhältnisses bei Inanspruchnahme unserer Dienste (bspw. Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen); 

Lieferantenbeziehung: Wir verarbeiten die für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten (Rechnungsprüfung, Qualitätssicherung)

Marketingzwecke: Sofern Sie der Verwendung hierfür zugestimmt bzw. nicht widersprochen haben, übersenden wir Ihnen Informationen über unsere Produkte und Dienstleistungen (weitere Informationen zu Marketing und Ihren Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in den Abschnitten 6 und 8)

Personalisierung des Angebots: Zur optimalen Ausgestaltung unserer Dienstleistung speichern wir Cookies auf dem von Ihnen genutzten Endgerät. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies finden Sie in Abschnitt 4.

3.2 Brainloop achtet bei Weitergabe Ihrer Daten auf ein hohes Sicherheitsniveau. Wir übermitteln Ihre Daten daher nur an vorher sorgfältig ausgewählte und gemäß den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraglich verpflichtete Partnerunternehmen und Dienstleister. Zudem erfolgt eine Weitergabe nur, sofern dies zur Ausführung der angebotenen Dienste erforderlich ist, Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben oder die Weitergabe gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig ist. Ihre Daten werden weder an Dritte verkauft noch anderweitig vermarktet. Übermittlungen von Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften.

3.3 Brainloop gibt Ihre Daten an mit Brainloop verbundene Unternehmen weiter, um Ihre Anfragen zu bearbeiten sowie um die auf der Website angebotenen Dienste durchzuführen. Dies ist insbesondere erforderlich, wenn Anfragen zu Brainloop Produkten und Dienstleistungen aus anderen Ländern gestellt werden. Zudem speichern wir Ihre Daten für Buchhaltungs- und Abrechnungszwecke in einer zentralen Kundendatenbank.

3.4 Brainloop speichert und nutzt vom Besucher der Website angegebene Daten und die im Rahmen des Vertragsabschlusses angegebenen Kontaktdaten (z.B. Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse) in Systemen der Firma Salesforce.com Sàrl, Route de la Longeraie 9, 1110 Morges, Schweiz (nachfolgend: „Salesforce“) für Zwecke des Customer Relationship Management. Salesforce ist für Brainloop als Auftragsverarbeiter tätig und handelt ausschließlich nach den Weisungen von Brainloop. Brainloop hat mit Salesforce entsprechende vertragliche Vereinbarungen geschlossen um die entsprechenden gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.

3.5 Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

4. Cookies

4.1 Brainloop verwendet Cookies, um Ihren Besuch der Website so angenehm wie möglich zu gestalten und Ihnen die Nutzung aller Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Ein Cookie ist eine Textdatei, die beim Besuch der Webseite vorübergehend auf Ihrem Endgerät gespeichert wird. Brainloop verwendet auf der Website hauptsächlich Session Cookies, die nach dem Ende Ihres Besuchs auf der Website verfallen. Darüber hinaus wird für die von Ihnen gewählte Sprache ein sogenanntes permanentes Cookie für die Dauer von 6 Monaten gespeichert. Brainloop speichert mittels dieser Cookies lediglich eine jeweils zufällige Sitzungs- und Seriennummer über Ihren Besuch.
Brainloop setzt auf der Website folgende Cookies ein:

  • brainloop_contact: Dieses Cookie speichert Informationen über Ihren Besuch auf der Website. Es ermöglicht Sie auf der Website zu erkennen und die zur Verfügung gestellten Funktionalitäten zu nutzen. Es ist erforderlich, um eine korrekte Darstellung der Website zu gewährleisten und Ihnen die Benutzung sämtlicher Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Dieses Cookie verfällt nach dem Ende Ihres Besuchs auf der Website.
  • selected_language: Dieses Cookie speichert die von Ihnen gewählte Sprache. Es verfällt nach 6 Monaten.

4.2 Auf unserer Webseite setzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Google Analytics verwendet „Cookies“, die eine Analyse der Nutzung unserer Webseite ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihren Besuch der Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Dazu wird Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. In Ausnahmefällen wird die komplette IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Im Auftrag der Brainloop AG wird Google diese Informationen benutzen, um Ihren Besuch auf dieser Webseite auszuwerten, um Reports über die Besucheraktivitäten auf dieser Webseite zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieser Webseite und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber Brainloop zu erbringen. In diesen Zwecken liegt das berechtigte Interesse der Brainloop an der Datenverarbeitung. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die übermittelten und mit Cookies, Nutzerkennungen oder weiteren Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.
Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser an Google übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software können Sie die Speicherung der Cookies verhindern. Überdies können Sie die Übermittlung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihren Besuch der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Außerdem können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken:

Hier klicken, um das Tracking durch Google Analytics zu deaktivieren

In diesem Fall wird durch das Setzen eines Opt-Out-Cookie die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite verhindert. Weiterführende Informationen finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir nutzen Google Analytics zudem dazu, Daten aus dem Double-Click-Cookie zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de) deaktivieren.

4.3 Wir verwenden auf unserer Webseite die Remarketing-Funktion der Fa. Google Inc. („Google“). Betreibergesellschaft der Dienste von Google Remarketing ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Mittels dieser Funktion können wir die Besucher unserer Webseite zielgerichtet mit Werbung ansprechen, indem für diese personalisierte, interessenbezogene Werbung-Anzeigen geschaltet werden, wenn sie andere Webseiten im Google Display-Netzwerk besuchen. Zur Durchführung der Analyse der Webseiten- Nutzung, welche die Grundlage für die Erstellung der interessenbezogenen Werbeanzeigen bildet, setzt Google ebenfalls Cookies ein. Hierzu speichert Google eine kleine Datei mit einer Zahlenfolge in den Browsern der Besucher der Webseite. Über dieses Retargeting-Tag wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und einem Google-Server hergestellt und die Besuche der Webseite sowie anonymisierte Daten über die Nutzung der Webseite werden erfasst. Dadurch kann der von Ihnen genutzte Computer einer Retargeting-Zielgruppenliste hinzugefügt werden. Es erfolgt keine Speicherung von personenbezogenen Daten der Besucher der Webseite, so dass kein Rückschluss auf konkret bestimmte Personen möglich ist. Besuchen Sie nachfolgend eine andere Webseite im Google Display-Netzwerk werden Ihnen Brainloop-Banner oder Testanzeigen angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor aufgerufene Produkt- und Informationsbereiche berücksichtigen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sie können die Verwendung von Cookies durch Google dauerhaft deaktivieren, indem Sie dem nachfolgenden Link folgen und das dort bereitgestellte Plug-In herunterladen und installieren: https://www.google.com/settings/ads/plugin.
Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Webseite unter http://www.youronlinechoices.com/de/aufrufen und die dort genannten weiterführenden Information zum Opt-Out umsetzen. Weiterführende Informationen zu Google Remarketing sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

4.4 Auf unserer Website setzen wir die Marketing-Automation-Software HubSpot ein.
(1) Zur Erhebung von Daten verwendet Hubspot ein Cookie, das auf dem Rechner des Besuchers der Website abgelegt wird. Folgende Daten werden erhoben: Informationen über den von Ihnen genutzten Computer und Ihren Besuch auf unserer Website, insbesondere Ihre IP-Adresse, Ihren Aufenthaltsort, den von Ihnen eingesetzten Browser, Referral Source und die Länge der Dauer Ihres Besuchs auf der Website. Diese Informationen werden auf einem Server der Fa. Hubspot gespeichert. Rechtsgrundlage für die die Erhebung der oben genannten Daten ist § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
(2) Wenn Sie sich für eines unserer Angebote über ein Webformular registrieren, werden Kontaktinformationen wie Name, E-Mail-Adresse, Unternehmensname, Adresse, Telefonnummer erhoben und gespeichert (siehe auch Ziffer 6 weiter unten). Wir verwenden die Daten nur für statistische Auswertungen, um einen reibungslosen Betrieb des Angebotes sicherzustellen und es laufend zu optimieren. Ferner verwenden wir die Daten zur Optimierung der Marketing-Maßnahmen. Ihre Daten werden in Datenbanken von HubSpot und unter bestimmten weiteren Voraussetzungen auch in Salesforce CRM-Datenbanken gespeichert. An sonstige Dritte werden die Daten nicht weitergegeben. Zu den personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, zählen auch solche Informationen, die über Sie im Internet öffentlich verfügbar sind und die Hubspot ebenfalls speichert. Wir behalten uns vor, die Informationen zu nutzen, um mit denjenigen Besuchern unserer Website per Mail oder telefonisch in Kontakt zu treten, die ihre Kontaktdaten zu diesem Zweck angegeben haben und um zu ermitteln, welche Leistungen unseres Unternehmens für die Besucher interessant sind. HubSpot ist ein Softwareunternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. Kontakt: HubSpot, 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Irland, Telefon: +353 1 5187500. HubSpot unterliegt dem TRUSTe`s Privacy Seal. Zur Regelung der Datenübermittlung wurden zwischen Brainloop und Hubspot die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Weitere Informationen zum Thema „HubSpot und Datenschutz“ finden Sie unter http://legal.hubspot.com/privacy-policy.
Falls Sie nicht wünschen, dass die Informationen über Ihren Besuch genutzt werden, können Sie uns gerne kontaktieren (Kontaktmöglichkeiten siehe Abschnitt 10).

4.5 Tracking deaktivieren: Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Nutzungsdaten von HubSpot und Google Analytics erfasst werden, können Sie das Tracking von beiden Tools deaktivieren, indem Sie auf den nachfolgenden Link klicken.

Hier klicken, um das Tracking durch Google Analytics & HubSpot zu deaktiveren.

Dadurch wird in Ihrem Browser jeweils ein Opt-Out-Cookie gesetzt, welches die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite verhindert.

5. Social Plugins

Auf der Brainloop Website werden Social Plugins von verschiedenen sozialen Netzwerken (z.B. Xing, LinkedIn, Twitter, etc.) eingesetzt.

5.1. LINKEDIN
Den Aufruf von LinkedIn (LinkedIn, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043 USA), erkennen Sie an dem Zeichen „in“ auf unserer Website. Wenn Sie die „in“-Schaltfläche im Rahmen der 2-Klick-Lösung aktivieren, wird eine Verbindung mit dem LinkedIn-Server hergestellt und dabei das LinkedIn-Plugin auf der jeweiligen Internetseite nachgeladen. Der Inhalt der „in“-Schaltfläche wird von LinkedIn direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Es besteht die Möglichkeit, dass Ihre IP-Adresse auf diesem Wege an LinkedIn in den USA übermittelt wird. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch LinkedIn sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre, entnehmen Sie bitte LinkedIns Datenschutzhinweisen (http://www.linkedin.com/legal/privacy-policy) zu der „in“-Schaltfläche. Wenn Sie LinkedIn-Mitglied sind und nicht möchten, dass LinkedIn bei aktivierter „in“-Schaltfläche über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei LinkedIn gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei LinkedIn ausloggen.
5.2. XING
Den Aufruf von XING (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland) erkennen Sie an dem Zeichen „x“ oder „xing“ auf unserer Website. Wenn Sie die „XING“-Schaltfläche im Rahmen der 2-Klick-Lösung aktivieren, wird eine Verbindung mit dem XING-Server hergestellt und dabei die XING-Share-Button-Funktionen (insbesondere die Berechnung/Anzeige des Zählerwerts) auf der jeweiligen Internetseite nachgeladen, XING speichert keine personenbezogenen Daten von Ihnen über den Aufruf dieser Internetseite. XING speichert insbesondere keine IP-Adressen. Es findet auch keine Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens über die Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit dem „XING Share-Button“ statt. Die jeweils aktuellen Datenschutzinformationen zum „XING Share-Button“ und ergänzende Informationen können Sie auf dieser Internetseite abrufen: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection.
5.3.Sonstige

Zum Schutz Ihrer Privatsphäre verwenden wir auch bei den sonstigen Social Plugins (z.B. Youtube) für die Einbindung eine technische Lösung, die verhindert, dass bereits beim bloßen Öffnen unserer Website Daten (z.B. IP-Adresse) an die jeweiligen sozialen Netzwerke übermittelt werden.  

6. Nutzung von Daten für Marketingzwecke 

6.1 Mit Bestätigung der Datenschutzhinweise und Ausfüllen eines Webformulars erteilen Sie Brainloop eine Einwilligung, zukünftig Ihre Daten (z.B. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse) für den Versand von Informationen zu Produkten und Dienstleistungen der Brainloop zu nutzen. Dies gilt ebenso, falls Sie den Brainloop E-Mail-Versand abonniert haben. An die erstmalig für den Versand von Informationen eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Auch an Interessenten, die sich über das Webformular an uns wenden, versenden wir einmalig eine solche Bestätigungsmail. Die Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse den Empfang der E-Mails autorisiert hat und damit dem Nachweis seiner Einwilligung.
Damit Brainloop Informationen über die Interaktionen seitens der E-Mail-Empfänger erhält, wird in den HubSpot-Produkten eine Funktion mit dem Namen „Tracking-Pixel" verwendet. Diese Funktion erkennt anhand von Bildressourcen, wenn ein Empfänger eine über eines der HubSpot-Produkte gesendete E-Mail öffnet. Wenn eine E-Mail über das Marketing- oder Vertriebsprodukt von HubSpot versandt wird, wird im Hauptteil der E-Mail ein Bild-Tag für ein winziges Bild eingefügt. Öffnet ein Empfänger die Nachricht bei entsprechender Konfiguration seines E-Mail-Clients, so sendet der E-Mail-Client eine Anfrage für das Bild an die HubSpot¬Plattform. Diese Anfrage wird in die E-Mail-Öffnungsrate übersetzt, welche für Brainloop zur Auswertung verfügbar ist. Diese Pixel-Anfragen enthalten keine Daten, die Rückschlüsse auf Personen zulassen, und sind durch eine lange, zufallsgenerierte Zeichenfolge verschleiert.
Sie können die uns gegenüber erteilte Einwilligungserklärung und die Einwilligung in die Speicherung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gemäß Abschnitt 8 dieser Datenschutzhinweise widerrufen. Sofern Sie unseren Brainloop Newsletter abonniert haben, können Sie den Widerruf auch geltend machen, indem Sie den im Newsletter enthaltenen Link anklicken.

6.2 Darüber hinaus können wir Ihre Daten im gesetzlich zulässigen Rahmen für z.B. das postalische Zusenden von Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen verwenden, Sie können dieser Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Informationen zum Widerspruchsrecht finden Sie in Abschnitt 8.

7. Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines solchen erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 S. 2 BDSG-neu. Dies betrifft Daten, die mit Ihrer Bewerbung in Zusammenhang stehen, wie Daten zu Ihrer Person (Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln. Im Übrigen können wir von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, z.B. aus Profilen bei beruflichen Social Media Netzwerken.
Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Sollte zwischen Ihnen und uns ein Beschäftigungsverhältnis zustande kommen, können wir die bereits erhaltenen personenbezogenen Daten auch für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist (Rechtsgrundlage ist § 26 Abs.1 BDSG-neu).
Sofern das Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und einer unserer Tochtergesellschaften (Brainloop Austria GmbH, Brainloop Switzerland AG, Brainloop France SAS, Brainloop Ltd.) begründet werden soll, können wir Ihre personenbezogenen Daten auch an diese übermitteln.
Bewerberdaten werden solange gespeichert, wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, werden die Bewerbungsunterlagen vier Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern und solange nicht zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten eine längere Speicherdauer notwendig ist.

8. Rechte der betroffenen Person

8.1. Recht auf Bestätigung
Sie haben das Recht, von Brainloop eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Dazu können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die unter Abschnitt 10 bezeichnete Stelle wenden.

8.2 Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, jederzeit von Brainloop unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner steht Ihnen das Recht auf Auskunft über folgende Informationen zu:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die
  • personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch Brainloop oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung 

Ferner steht Ihnen ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so besteht im Übrigen das Recht, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchten Sie dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die unter Abschnitt 10 genannte Stelle wenden.

8.3 Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Möchten Sie dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, können sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die unter Abschnitt 10 genannte Stelle wenden.

8.4. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Ihnen steht das Recht zu, von Brainloop zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützt, und eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht nicht.
  • Sie widersprechen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie widersprechen der Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem Brainloop unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Brainloop gespeichert sind, veranlassen möchte, können sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die unter Abschnitt 10 genannte Stelle wenden.
Wurden die personenbezogenen Daten von Brainloop öffentlich gemacht und ist Brainloop als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft Brainloop unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

8.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von Brainloop die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird bestritten, und zwar für eine Dauer, die Brainloop ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen eine Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Brainloop benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe der Brainloop gegenüber Ihren überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und Sie die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei Brainloop gespeichert sind, verlangen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die unter Abschnitt 10 genannte Stelle wenden. 

8.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie der Brainloop außerhalb des von Brainloop angebotenen Brainloop Secure Dataroom bzw. MyRoom bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch Brainloop, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie sich jederzeit an den von Brainloop bestellten Datenschutzbeauftragten oder an die in Abschnitt 10 genannte Stelle wenden.

8.7 Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Brainloop verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Sofern Sie gegenüber Brainloop der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, so wird Brainloop die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich direkt an den Datenschutzbeauftragten der Brainloop oder an die in Abschnitt 10 genannte Stelle wenden.

8.8 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
Möchten Sie ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an die in Abschnitt 10 genannte Stelle wenden.

8.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das das Recht, sich bei einer für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Zuständig sind die Aufsichtsbehörden des Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingelegt wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

9. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Neben den unter Ziffer 4.2, 4.3, 4.4 und 7 genannten Rechtsgrundlagen gilt: Sofern wir eine Einwilligung für die Verarbeitung von Daten einholen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages (z.B. Vertrag zur Nutzung der Brainloop Services) oder vor Vertragsabschluss zur Bearbeitung von Anfragen zu Leistungen und Services der Brainloop erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Unterliegt die Brainloop einer rechtlichen Verpflichtung, die eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich macht, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher oder sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, ist rechtliche Grundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

10. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung:
Brainloop AG, Franziskanerstr. 14, 81699 München, Deutschland
Tel.: 089 444 699 0
E-Mail: legal(at)brainloop.com
Website: www.brainloop.com

11. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter des für die Verarbeitung Verantwortlichen:
Dr. Sebastian Kraska, IITR GmbH, Marienplatz 2, 80331 München, Deutschland
Tel.: 089 18917360
E-Mail: datenschutz@iitr.de
Website: www.iitr.de

Brainloop AG Zentrale
Franziskanerstr. 14
81669 München
Tel.: +49 89 444 699 0
© Brainloop AG;   20175