Bei Brainloop ist es uns immer ein Anliegen, Herausforderungen zu verstehen, die auf Führungsebenen von Unternehmen zukommen. Mit großer Freude unterstützten wir deshalb die Studie von Peter Ruhwedel zusammen mit dem Deutschen Institut für Effizienzprüfung, die sich mit der Zukunftsfähigkeit von Aufsichtsräten und Best Practices für die Gremienarbeit befasste. Die Ergebnisse zeigten uns vor ein paar Wochen eine Entwicklung der Aufsichtsräte in Richtung einer strategischeren Rolle. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen nochmals den Hintergrund und die Erkenntnisse der durchgeführten Studie geben und Handlungsfelder für eine neue, noch aktivere Rolle im Aufsichtsrat aufzeigen.

 

Auslöser und Inhalt der Studie

Die Bewältigung der unmittelbaren Folgen durch die Corona-Pandemie mag aktuell die größte Herausforderung für Unternehmen sein – doch sie trifft auf eine Wirtschaft, die sich mitten in langfristigen Transformationsprozessen befindet. Megatrends wie die digitale Transformation, Nachhaltigkeit, soziale und ökologische Fragen bedingen eine Neuausrichtung zahlreicher Geschäftsmodelle. Vor diesem Hintergrund analysiert das diep-Benchmarking für Aufsichtsräte die Zukunftsfähigkeit der Gremien. Klar ist, in einem unsicheren Marktumfeld, welches von drängenden Zukunftsfragen getrieben ist, sind auch Aufsichtsräte stärker gefordert. Ihre Expertise ist gerade bei strategischen Entscheidungen notwendig. Im Sinne einer modernen Corporate Governance ist das Gremium aber nicht mehr nur eine Kontrollinstanz.

 

Strategiearbeit im Fokus

Anhand der Gremienagenda zeigt sich, dass strategische Arbeit zunehmend an Relevanz gewinnt: So führen 31 Prozent der DAX-Aufsichtsräte regelmäßig (teils mehrtägige) Strategie-Workshops durch. Damit schaffen sie die Gelegenheit, Themen von strategischer Relevanz tiefergehend und losgelöst vom Tagesgeschäft zu diskutieren. Darüber hinaus verfügen knapp 30 Prozent der untersuchten Aktiengesellschaften über einen ständigen Strategieausschuss. Ausschüsse, die noch spezifischer auf einzelne Themen wie Digitalisierung oder Nachhaltigkeit eingehen, sind allerdings noch vergleichsweise selten anzutreffen.

 

Strengere Richtlinien

Im Zuge der Aufarbeitung des Wirecard-Skandals wurden vermehrt Rufe nach verschiedenen Reformmaßnahmen laut. In Bezug auf Corporate Governance wird auch der Aufsichtsrat in die Reformvorschläge eingebunden. So soll das Gremium in Zukunft beispielsweise dazu verpflichtet werden, einen Prüfungsausschuss einzurichten. Dies war bisher lediglich eine Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex. Zudem soll der Aufsichtsrat in Zukunft direkt auf die Leiter interner Kontrollfunktionen zugreifen können, um der Prüfungspflicht besser nachkommen zu können.

 

Modern Governance braucht moderne Prozesse und Werkzeuge

Die Arbeit in Aufsichtsräten wird sich also in Zukunft verändern. Auf die Mitglieder kommen dadurch neue Herausforderungen zu. Dabei ist es umso wichtiger, dass sie in der digitalen Ära effizient und trotzdem sicher arbeiten können. Sicherheit – das hat in Zeiten der Corona-Pandemie eine doppelte Dimension. Einerseits bedeutet physische Distanz und mehr virtuelle Kollaboration Sicherheit vor Ansteckungen, anderseits gewinnt die IT-Sicherheit weiter an Priorität.

Unternehmen brauchen heute also Lösungen, die auch in der digitalen Sphäre vertrauliche und hochsichere Räume schaffen. Diese bereitzustellen ist unsere Mission bei Brainloop. Wir bieten dabei ein diversifiziertes Portfolio, das unterschiedlichen Anwendungsfällen gerecht wird. Von Kommunikation zwischen Vorstand und Aufsichtsrat über Datenräume für M&A-Transaktion bis zu hochsicheren Datenaustausch- und Synchronisationslösungen. Gerne beraten wir Sie dabei, welche Tools und Lösungen sich für Ihren konkreten Anwendungsfall am besten eignen.

 

Die vollständige Studie zum Thema steht Ihnen hier nochmals zum Download bereit.


Board,  Digitalisierung,  Trends


This could also be of interest:

Wann Aufsichtsräte ihren Hut nehmen sollen

Kürzlich drängten manche Investoren vehement auf kürzere Amtszeiten. Doch Vorsicht: Allzu schnelle und häufige Wechsel gehen zulasten von Teamgeist und Unabhängigkeit. Was kluge Nachfolgeplanung in…

Aufsichtsrat werden: Diese Eigenschaften sollten Sie mitbringen

Um einen Platz in einem Aufsichtsrat kann und sollte man sich nicht bewerben. In ein Aufsichtsgremium wird man nur bei ausreichender fachlicher und persönlicher Qualifikation…

Aufsichtsräte als Garanten digitaler Ethik

Algorithmen können diskriminieren und manipulieren. Im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz brauchen Unternehmen deshalb klare Leitlinien für eine menschenfreundliche Digitalisierung. Sonst besteht die große Gefahr, Vertrauen…

Newsletter

Niederlassungen

Brainloop Aktiengesellschaft
Mühldorfstraße 8a
81671 München
Germany
+49 89 444699 0