Wir gratulieren unserer Kollegin Limor Kurktchiogli zu ihrer Beförderung als Head of Product Management bei Brainloop. In diesem Interview gewährt uns Limor heute einen Einblick in spannende Projekte, ihre beruflichen Pläne und Ziele und erklärt, weshalb weibliche Vorbilder in der IT-Branche so bedeutend sind.

 

1. Limor, herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Position als Head of Product Management bei Brainloop. Was sind deine Pläne für diese neue Rolle?

Vielen Dank! Mein Ziel ist es, Brainloop weiter voranzubringen und unsere Lösungen zu immer neuen Höchstleistungen anzutreiben. Mein Fokus liegt darin, unsere Produkte so zu konzipieren, dass sie die wachsenden Bedürfnisse unserer Nutzer optimal abdecken und dabei höchste Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit gewährleisten. Unsere Lösungen sollen für Unternehmen ein unverzichtbares Tool für die Einhaltung von Compliance sowie einer modernen Unternehmensführung sein.

 

2. Du bist seit mehr als 8 Jahren bei Brainloop. Wie hat sich das Unternehmen in dieser Zeit verändert?

In den letzten 8 Jahren hat sich Brainloop stetig weiterentwickelt. Als Ergänzung zu unserem robusten BoardRoom wurde die innovative MeetingSuite entwickelt. Sie bietet unseren Kunden höchste Sicherheit und Compliance bei einer verbesserten Usability und Unterstützung in der Meeting-Planung. Aber Brainloop´s Erfolg basiert auch auf fortdauernden Investitionen in unsere technologische Weiterentwicklung. Dabei kooperieren wir eng mit renommierten Sicherheitsexperten wie z.B. dem Fraunhofer AISEC oder der Deutschen Cyber-Sicherheitsorganisation (DCSO).

Zudem ist dieses Jahr ein aufregendes Jahr für Brainloop. Wir arbeiteten stetig an dem Sicherheitskonzept unserer Produkte und erhielten daraufhin vor ein paar Wochen das positive Ergebnis über die BSI C5 Zertifizierung. Das macht mich stolz, denn diese Zertifizierung stellt die hohe Sicherheit unserer Produkte und internen Unternehmensprozesse eindeutig unter Beweis.

 

3. Das klingt nach spannenden Projekten. Worauf freust du dich bei Brainloop in den kommenden Monaten?

Die Zertifikation nach BSI C5 dokumentiert Brainloop´s Position als führenden Anbieter von cloudbasierten Gremien-Kommunikationslösungen sowie Datenräumen und ist ein wichtiges Differenzierungsmerkmal auf dem Cloud-Markt. Daher werden die kommenden Monate sehr spannend und vielversprechend sein. Darüber hinaus arbeitet mein Team an attraktiven Funktionen und Verbesserungen für das effiziente Meeting-Management, als auch Erneuerungen im Datenraum, die unseren Usern in Zukunft noch mehr Komfort bieten. Außerdem ist für das Jahr 2023 der Umzug in unsere neuen Büroräume in den Fünf Höfen in München geplant – darauf sind wir schon alle ganz besonders gespannt.

 

4. Als Führungskraft und auch in der Softwarebranche sind die Reihen immer noch von Männern dominiert. Welche Ratschläge hast du für Frauen, die im IT-Bereich Karriere machen möchten?

Es stimmt, dass Frauen in der Softwarebranche, und insbesondere in sicherheitsrelevanten Unternehmen, immer noch zu wenig vertreten sind. Ich finde das schade. Denn gerade Diversität ist in der IT besonders wichtig. In meinem Heimatland Israel, wo Innovation und Digitalisierung bereits seit geraumer Zeit eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielen, ist dies bereits erfolgreich gelungen. Die digitale Transformation wird unseren Alltag auch hier in Deutschland und Europa immer stärker durchdringen. Sie betrifft per Definition sowohl Männer als auch Frauen gleichermaßen. Umso wichtiger ist es, dass in allen Prozessen eine gewisse Chancengleichheit existiert. Ich selbst stelle in meiner täglichen Arbeit immer wieder fest, dass gemischte Teams kreativer und kommunikativer arbeiten. Das steigert unter anderem den Zusammenhalt in Teams und die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen.

Dabei werden Frauen, gerade in der IT, immer mehr geschätzt – sie müssen nur stärker auf ihre Fähigkeiten vertrauen. Ich habe gelernt, dass es als Frau wichtig ist, authentisch zu bleiben, sich etwas zuzutrauen und keine Scheu zu haben, sich in ein Netzwerk zu integrieren. Denn um mehr Frauen für Führungspositionen zu gewinnen, braucht es sichtbare! weibliche Vorbilder. Das liefert jede Menge Inspiration und Motivation für die eigene Karriere.

 

Über Limor

Limor kam im Jahr 2014 als Senior Quality Engineer ins Brainloop Team. Als begeisterte Qualitätsingenieurin für Sicherheitssoftware wechselte sie nach einiger Zeit in das Produktmanagement-Team. Dabei war sie als Produktmanagerin vor allem für die Weiterentwicklung der mobilen Apps verantwortlich. In ihrer neuen Position arbeitet Limor eng mit verschiedenen Abteilungen und Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass Brainloop´s Lösungen die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich erfüllen. Als dreifache Mutter gestaltet Limor ihre Freizeit am liebsten mit ihren Töchtern. Dabei ist sie oft sportlich aktiv und mit ihrer Familie für spannende Aktivitäten rund um München zu begeistern.

 

 


Interviews


This could also be of interest:

IT-Sicherheit: 6 Fragen an… Ralf Lautenbacher

Die Digitalisierung ist nicht erst seit Corona Teil der Unternehmensagenda – die Pandemie hat das Bewusstsein dafür aber noch einmal drastisch geschärft. Dies schuf eine…

Newsletter

Niederlassungen

Brainloop AG
Theatinerstrasse 12
80333 München
Germany
+49 (0) 89 444 699 0