Brainloop

Was ist ein digitaler Datenraum?

Ein digitaler oder auch genannt elektronischer oder virtueller Datenraum ist eine cloudbasierte, passwortgeschützte Internetplattform zur sicheren Verwaltung und Speicherung von vertraulichen Daten und Dokumenten. Datenräume bieten mit spezifischen Funktionen und Ausgestaltungsmöglichkeiten wie der Zwei-Faktor-Authentifizierung, einem dedizierten Berechtigungsmanagement oder der Dokumentenversionierung ein absolut sicheres Arbeitsumfeld. Gleichzeitig kann dank digitaler Basis sowohl intern mit Kollegen als auch extern mit Geschäftspartnern eine komfortable, flexible und nahtlose Zusammenarbeit an den sensiblen Dokumenten sowie ein sicherer Datenaustausch sichergestellt werden.

Worauf es bei der Wahl eines Virtuellen Datenraums ankommt

Datenräume sind das Zuhause für sensible Geschäftsinformationen. Daher sind sie grundsätzlich für alle Projekte sinnvoll, bei denen Daten sicher gespeichert, bearbeitet und ausgetauscht werden müssen. Mittlerweile gibt es hier eine große Anzahl von Anbietern mit ähnlichen Lösungen. Deshalb ist es vor der konkreten Entscheidung für einen Datenraum wichtig, sich bewusst zu sein, für welchen Zweck man den Datenraum benötigt und welche Funktionen er mitbringen sollte. Abgesehen davon gibt es aber auch Basiseigenschaften, die ein elektronischer Datenraum in jedem Fall erfüllen sollte.

Basis Elemente eines Datenraums

Sicherheit

Funktionen

Benutzerfreundlichkeit

Unmittelbare Einsatzbereitschaft

Keine Installation

EINSATZGEBIETE EINES VIRTUELLEN DATENRAUMS

Die Einsatzgebiete von virtuellen Datenräumen sind breit gefächert: Klassischerweise finden sie bei M&A-Transaktionen, Due Diligence-Prüfungen oder dem Schutz von intellektuellem Eigentum Einsatz. Potenziell sind Datenräume in Unternehmen heute aber auch überall dort gefragt, wo es zum Transfer von Daten und Dokumenten außerhalb des Firmennetzwerks kommt. Denn nur wer den Schutz seiner Dokumente frühzeitig bedenkt, ist im Zweifel auch vor Cyberangriffen sicher.

Einsatzbereiche:

FAQS.

Fragen, die Sie sich vor der Entscheidung für einen potenziellen Datenraum-Anbieter stellen sollten.

Wie sicher ist ein Datenraum?

Die Hauptfunktion eines elektronischen Datenraums ist es, vertrauliche Dokumente zu schützen. Bei der Wahl eines konkreten Anbieters sollten Sie deshalb in jedem Fall einen Blick auf die einzelnen Sicherheitsfunktionen eines Datenraums werfen. Es gilt zu klären, ob die gespeicherten Daten auf dem Server sowie beim Transfer verschlüsselt werden, wie es um das Rechtemanagement für die einzelnen User und das  eine effektive Betreiber Abschirmung durch Anwendung ausgefeilter Abwehrmechanismen gegen unbefugte Eingrille von Betreibern durch technisch-organisatorische Maßnahmen, ob eine Zwei-Faktor-Authentifizierung beim Login gewährleistet ist und ob eine offizielle Zertifizierung beispielsweise nach dem ISO 27001 Standard vorliegt.

 

Welche Funktionen kann der Datenraum bieten?

Damit der virtuelle Datenraum Ihrem Anwendungsfall gerecht wird, ist es wichtig, über die einzelnen Funktionalitäten des Datenraums Bescheid zu wissen. Denn nur mit den für Ihre Anforderungen nötigen Funktionen, gelangen Sie am Ende auch zum Erfolg. In jedem Fall sollte sich das Hochladen von Dokumenten einfach und sicher gestalten, unabhängig vom Dateityp. Das Dokumentenmanagement sollte außerdem nahtlos über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg funktionieren. Die Vergabe von Sicherheitskategorien ist ebenfalls von Bedeutung, genauso wie die automatische Indexierung. Für Deal-Projekte spielt zudem das Vorhandensein eines Q&A-Moduls eine entscheidende Rolle, damit Sie sich bei Fragen mit dem Käufer bzw. Verkäufer in einer sicheren Umgebung austauschen können.

 

Ist der Datenraum unmittelbar einsatzbereit?

Benötigen Sie einen Datenraum, muss es oft schnell gehen, gerade wenn es sich um Due Diligence oder M&A-Projekte handelt. Die sofortige Einsatzbereitschaft ist daher ein wesentliches Kriterium bei der Wahl eines virtuellen Datenraums, damit Ihnen bei Ihrem Deal oder auch in anderen zeitkritischen Projekten keine Zeit verloren geht.

Wie einfach ist der Datenraum zu bedienen?

Sicherheit ist die eine Sache, Benutzerfreundlichkeit die andere. Lässt sich der digitale Datenraum nicht einfach, flexibel und praktisch bedienen, werden Sie ihn auch nicht wie beabsichtigt nutzen. Zu klären ist vor der konkreten Entscheidung für einen bestimmten Datenraum daher einerseits, ob es eine Microsoft Integration gibt, sodass alle Office-Dokumente aus dem Datenraum heraus sicher bearbeitet werden können. Andererseits sollten eine Volltextsuche und die automatische Versionierung vorhanden sein, sodass Dokumente schnell zu finden und die jeweiligen Veränderungsschritte chronologisch nachvollzogen werden können. Außerdem sollte ein Datenraum mobil nutzbar sein, sodass Sie von überall, zu jeder Zeit reibungslos und sicher an Ihren Projekten arbeiten können.

 

 

Ist zum Start der Datenraum-Software eine Installation notwendig?

Hand in Hand mit der unmittelbaren Einsatzbereitschaft eines elektronischen Datenraums geht die Frage, ob für den Datenraum, eine Installation notwendig ist. Denn ist das der Fall, geht das auf Kosten der Schnelligkeit. Müssen Sie beispielsweise bei M&A-Transaktionen Externe ad hoc in den Datenraum einladen, sollte hier keine zusätzliche Installation der Software im Wege stehen. Je nach Anwendungsfall setzen Sie daher besser auf eine reine cloud-basierte Lösung.

Maximale Datensicherheit für Ihr Unternehmen?

Nehmen Sie Ihre Lösung noch heute in Gebrauch

Die Einführung eines Datenraums ist schnell und einfach, die Bedienung intuitiv. Anwender, die bereits am PC arbeiten, können schon nach kurzer Einarbeitungszeit loslegen. Für den sicheren Betrieb sind keine EDV-Kenntnisse notwendig. Ihr Unternehmen hat sofort Zugriff auf einen weltweit verfügbaren Datenraum, den niemand ohne Ihre Berechtigung betritt.

AKTUELLE ARTIKEL AUS UNSEREM BLOG ZUM THEMA INFORMATIONSSICHERHEIT:

Neuer Gesetzesentwurf: vom Aufsichtsrat zum Wirtschaftsprüfer?

Der Gesetzgeber fordert mehr Bilanz-Expertise in den Kontrollgremien. Dabei sollte jedoch nicht in Vergessenheit geraten, dass moderne Technologien und andere Kompetenzen mindestens genauso wichtig sind.…

Brainloop Live Event: Meetings der Zukunft

Sie möchten den modern workplace und die Anforderungen an das Arbeiten der Zukunft kennenlernen? Das Sitzungsmanagement sowie Meeting- und Besprechungskultur in Ihrem Unternehmen unter die…

Wie will ich als zukünftiges Mandatsmitglied auftreten und wer unterstützt mich?

In unserer Blogreihe zum Thema „Will ich wirklich Beirat oder Aufsichtsrat werden?“ gehen wir, zusammen mit Herrn Ruter, wichtigen Fragen vor Antritt eines Mandats nach.…

Cloud Computing 2021: Bessere Compliance durch Zertifizierung

Für das Jahr 2021 sind die ersten Akkreditierungen und Zertifizierungen im Bereich von Datenschutz zu erwarten. Für Unternehmen sind dies wichtige Meilensteine auf dem Weg…

Webinar zur Studie: Zukunftsfähig im Aufsichtsrat

Bei Brainloop ist es uns immer ein Anliegen, Herausforderungen zu verstehen, die auf Führungsebenen von Unternehmen zukommen. Mit großer Freude unterstützten wir deshalb die Studie…

Geschäftsmodell 2021: Verantwortungseigentum?

Immer mehr Entscheider diskutieren im Zuge der digitalen Transformation auch über gesellschaftsrechtliche Veränderungen sowie über den Vorschlag einer neuen Rechtsform „Verantwortungseigentum.“  Auch Aufsichtsräte sollten diese…